Unsere Kita ist aktuell geschlossen!


Springen Sie direkt:





Unsere Kita ist aktuell geschlossen!

Elterninformation Corona

Wichtige Information:
Finden Sie untenstehend einen wichtigen Nachtrag des Gesundheitsamtes Landsberg zur Quarantäne Situation. Sollten Sie noch Fragen dazu haben, können Sie die Hotline des Gesundheitsamt unter 08191/129-1680 erreichen.

Wir danken Ihnen für entsprechende Beachtung.

(Stand: 27.03.2020)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die letzten Tagen waren für uns alle sehr anstrengend und teilweise sicher belastend. Unsere Gesellschaft wird vor eine große Herausforderung gestellt und die Ausgangssperren und Schließungen belasten unser soziales, gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben in hohem Maße. Neben den gesundheitlichen Ängsten kommen nicht zuletzt auch existentielle Sorgen mit hinzu.

Zu Ihrem Verständnis teilen wir Ihnen mit, dass ich als Bürgermeister erst nach einer mutmaßlichen Information aus den Reihen der Eltern die Kitaleitung vorinformieren konnte und ich danach das Gesundheitsamt um Information und eine Stellungnahme bat. Von Seiten des Gesundheitsamtes erhielten wir keine Angaben über den tatsächlichen Stand in unserer Kita und in unserer Gemeinde. Es war der intensiv vorgetragene Wunsch meinerseits, alle Betroffenen der Kita zum Test zu bitten, was das Gesunheitsamt jetzt auch nach seinen Richtlinien umgesetzt hat. Doch auch jetzt gilt: Über einzelne Ergebnisse erhalten wir keine Aussagen.

Wir haben Sie in dieser Zeit so gut wie möglich (über das Internet) informiert. Im Zeichen des Datenschutzes sehen wir aber auch die Verpflichtung, uns nicht an Spekulationen und der Weitergabe von unbestätigten Informationen zu beteiligen, um so einzelne Personen oder Familien zu schützen.

Die Anspannung geht weiter und trotz Corona in Igling, ist es unser aller Aufgabe uns gegenseitig zu schützen. Die Entwicklung auch in Igling hat gezeig, dass sich das Virus unbemerkt, von z.T. symptomfreien Trägern, ausbreiten kann. Deshalb bitten wir Sie, auch weiterhin intensiv darauf zu achten, jegliche nicht zwingende Sozialekontakte zu vermeiden. 

Aufgrund der fehlenden Information, war es uns nicht möglich, die Kita früher zu schließen. Wir sind deshalb dankbar, dass unserer Bitte, die Kita auch für das Personal zu schließen, von Seiten des Landratsamtes nachgekommen wurde. Für die Notfallgruppe hat uns dankenswerterweise die Nachbargemeinde Hurlach eine Ausweichmöglichkeit geschaffen.

Wir bedauern an dieser Stelle, dass eine schnellere und umfangreiche Kommunikation nicht möglich war und auch weiter vom Träger und der Kitaleitung nicht erbracht werden kann,so gerne wir hier für Sie da sein wollten!!!
Die offizille Verantwortung für die gesamte Steuerung, Kommunikation und Weitergabe der Sachverhalte obliegt ausschließlich dem Gesundheitsamt.

Angehängt übermitteln wir Ihnen eine Stellungnahme des Gesundheitsamt Landsberg hinsichtlich der Corona Fälle und des aktuellen Status unserer Kita in Igling mit Stand vom 25.03.2020.

Wir verstehen Ihre Sorgen und Ängste, sind aber sehr zuversichtlich, dass jeder bestrebt ist und seinen Teil dazu beitragen kann, eine weitere Ausbreitung zu minimieren und die Situation im Griff zu behalten.

Den bereits Betroffenen wünschen wir gute Besserung.

Wir sind trotz der Einschränkungen davon überzeugt, dass wir das gemeinsam schaffen. Frau Kriegl und ich bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Först                         Carola Kriegl
Erster Bürgermeister            Einrichtungsleitung

(Stand: 26.03.2020)

 

Nachtrag des Gesundheitsamt zur Quarantäne (Stand 27.03.20)

Stellungnahme des Gesundheitsamt Landsberg Corona (Stand 25.03.20)

Hinweise zur Notfallbetreuung

Unser Kita Büro ist auch weiterhin für Sie da.  Sie erreichen uns per E-Mail unter leitung@kita-igling.de.

********************************************************************************************************

Das Landratsamt Landsberg hat nach Rücksprache mit Bürgermeister Böhm und der Kita-Leiterin Frau Schmittner, die Kindertagesstätte „Farbenfroh“ in Hurlach als Notfallbetreuung für Iglinger Kinder vereinbart.  Wir danken der Nachbargemeinde für Ihre Unterstützung.

Sollten Sie Bedarf haben und gemäß der untenstehenden Verfügung den Anspruch für Ihr Kind geltend machen können, so wenden Sie sich bitte per Mail an die Kita Igling oder direkt an Frau Schmittner in Hurlach (Tel. 08248 90034).

Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass Ihr Kind symptomfrei ist und ein negatives Testergebnis vorliegt. Ein entsprechendes Erklärungsformular ist auszufüllen. Sie finden es unter downloads oder Sie senden uns eine E-Mail.

 

Auszug aus der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 21.03.2020:

„Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem dieser beiden Bereiche tätig ist.

Die Gesundheitsversorgung umfasst beispielsweise neben Krankenhäusern, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschließlich der Luftrettung. Hier geht es aber nicht nur um Ärzte und Pfleger, sondern um alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).“

 


Jedes Kind ist einmalig, wir achten, schützen (SGB VIII §8a) und fördern es in seiner Individualität.

Wir verstehen uns als Partner in der Förderung der ganzheitlichen und individuellen Entwicklung jedes einzelnen Kindes, auch des behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindes. Deshalb arbeiten wir mit einem pädagogischen Verständnis, das sich an den individuellen Bedürfnissen und unterschiedlichen Lebenssituationen aller Kinder orientiert.