Kinderkrippe Elternarbeit


Springen Sie direkt:





Kinderkrippe Elternarbeit

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern

Eltern haben das Recht und die Pflicht auf Erziehung ihrer Kinder. (nach Art. 6 GG) Eltern sind immer erste und wichtigste Bezugspersonen und Experten für ihre Kinder. Der Kindertagesstätte ist nur eine ergänzende Einrichtung. Eltern und Kita haben jedoch gemeinsam einen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Damit wir unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag wahrnehmen können, brauchen wir die Zusammenarbeit mit den Eltern. Nur wenn wir an einem Strang ziehen, erreichen wir gemeinsam unser Ziel. Deshalb ist uns ein offener Umgang in gemeinsamer Verantwortung für das Kind sehr wichtig. Das Wohl des Kindes und seine positive Entwicklung liegen uns besonders am Herzen.

Information

Wir verwenden folgende Informationsmedien: 

  • Kinderkrippenkonzept, Internetdarstellung unseres Konzeptes
  • Anmeldewoche mit kurzen Anmeldegesprächen
  • Verschiedene Elternabende zur Informationsweitergabe und verschiedenen Themen
  • Regelmäßig erscheinende Elternbriefe/Elternpost
  • Elterngespräche („Tür- und Angelgespräche“ und Entwicklungsgespräche) • Infotafeln im Eingangsbereich allgemein und an den Gruppeneingangstüren über gruppeninterne Infos
  • Informationshinweise für fehlende Dinge (Wickelutensilien) hängen bei Bedarf auch am Garderobenplatz des Kindes
  • Dokumentationen über alle Aktivitäten können im digitalen Bilderrahmen angeschaut und im Gruppentagebuch jeder Gruppe nachgelesen werden. •
  • Infotafel „Von Eltern - für Eltern“ mit Infomaterial, der kostenfreien Zeitschrift „KIZZ“ für Eltern zum Mitnehmen
  • Information über Kinderliteratur durch Ausstellungen 1-2 x im Jahr

Elternsprechstunden, Elternabende

  • Das Anmeldegespräch bei der Einschreibung in die Kinderkrippe vermittelt uns einen ersten Eindruck von Ihrem Kind.
  • Wichtiges vom Tage wird bei Tür- und Angelgesprächen weitergegeben. (Sollte es sich herausstellen, dass etwas nicht in kurzer Zeit geklärt werden kann, bitten wir um einen Gesprächstermin).
  • Elterngespräch vor, während und nach der Eingewöhnungsphase mit der Bezugserzieherin
  • fortlaufende Entwicklungsgespräche (Jahresgespräch), die den momentanen Entwicklungsstand des Kindes zum Thema haben. In dringenden Fällen können auch jederzeit Gespräche mit uns vereinbart werden. 
  • Im Jahr planen wir zusammen mit den Eltern mehrere Elternabende mit pädagogischen Themen (z. B. Informations- und Einführungselternabend, Elternbeiratswahl, Gruppenelternabend, Elternabend zum Thema Schulvorbereitung)
  • Auch der Elternbeirat organisiert für die Eltern jährlich einen Elternabend, ausgeführt von einem Referenten.

Mitwirkungsmöglichkeiten der Eltern

  • Mitarbeit im Elternbeirat
  • Durch Fragebögen zu verschiedenen Themen und Elternumfragen (Bedarfsgerechte Öffnungszeiten, Vorschläge für Elternabendthemen, Grundlage der Konzeptweiterentwicklung)
  • Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Veranstaltungen (St. Martin, Projektfeste, Kleidermarkt)
  • Pressemitteilungen und Veröffentlichungen von Aktivitäten und Veranstaltungen
  • offenes Singen